Maturitní otázky z němčiny - 20b. DREI INTERESSANTE BUNDESLÄNDER DER BRD

20. ledna 2008 v 16:35 |  Maturitní otázky - Němčina
20b. DREI INTERESSANTE BUNDESLÄNDER DER BRD
Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus sechzehn Bundesländern. Fünf von ihnen entstanden 1990 auf dem Gebiet der ehemaligen DDR; Ost-Berlin wurde mit West Berlin verreinigt. Hier werden drei bedeutende Bundesländer vorgestellt.
Nordrhein-Westfalen (34 068 km2, ca. 17 Mio Einwohner)
Nordrhein-Westfalen ist das volkreichste Bundesland. In keinem anderen Bundesland gibt es so viele Grobstädte. Denn dieses Land umfabt das Ruhrgebiet es entstand auf der Basis von Kohle und Strahl, ein riesiges Zentrum der Schwerindustrie. Trotzdem wäre es falsch, sich das ganze Land als eine einzige Industrielandschaft vorzustellen. Drei Viertel seines Bodens sind von Wälder, Felder und Wiesen bedeckt, keline rauchenden Schorsteine und Födertürme. Ein dichtes Netz von Autobahnen, Schienen und Wasserstraben verbindet Städte wie Köln, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg und viele andere miteinander. Östlich des Rheins gibt es fruchtbares Agrarland. Das Sauerland ist eines der bedeutendsten Wintersportgebiete der BRD. Die Wirtschaft wurde umstrukturiert, neue Industriezweige entstanden.
Die Landeshauptstadt Düsseldorf ist ein Finanz- und Handelszentrum, die Geburtsstadt des Dichters H.Heine, das Mode- und Theaterzentrum.
Duisburg ist der gröbte Binnenhafen der Welt, Dortmund eine Universitätsstadt und dort sind die gröbten deutschen Bierbrauereien, Essen machte die Firma Krupp bekannt.
Köln am Rhein, schon im Mittelalter einer der wichtigsten Handelsplätze Europas, ist auch durch seinen gotischen Dom weltbekannt. Neben dem Dom ist romanische Sankt Martin Kirche und Römisch-Germanisches Museum mit alte Mosaik. Jedes Jahr ist hier der weltberühmte Karneval im März. In neuen Stadt ist Einkaufspassagen und Einkaufstraben. In Köln ist viele Gastarbeiten z.B. aus Turkey. Heir ist Karel Marx gelebt.
Bonn war die Hauptstadt der BRD. Es ist eine alte Universitätsstadt und Beethovens Geburtsstadt (Musikfestspiele). Dort ist auch der Regierungssitz.
In Münster gibt es u.a. das gotische Rathaus, in dessen Friedenssaal der Dreibigjährige Krieg beendet wurde.
Sachsen (18 338 km2, ca. 4,9 Mio Einwohner)
Die attraktivsten Naturschönheiten in diesem Land sind das Erzgebirge und das Elbsandsteingebirge. Am Fube des Fichtelberges (1214m), des einst höchsten Berges der DDR, liegt das Wintersportzentrum Oberwiesenthal. Die romantische "Sächsische Schweiz" ist ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer. Die beliebten Ausflugsziele sind die Bastei, die Festung Königstein und der kleine Urlaubsort Bad Schandau.
Die Touristen besuchen gern die Lausitze Städte Bautzen, Görliz, weiter die Schlösser Pillnitz und Moritzburg, sowie die bekannte Porzellanmanufaktur in Meiben. Schon seit 1710. Hier hat ein Jahr zuvor Johann Friedrich Böttger anstelle des Goldes die Rezeptur des Porzellans entdeckt.
Sachsen ist am dichtesten besiedelt und am stärksten industrialisiert
Erzeugnisse des Maschinenbaus und der Mikroelektrinik werden in Chemnizt hergestellt. Und aus Zwickau, einer Automobilstadt, stammte der unvergessene Kleinwagen "Trabant".
Die Perle Sachsens (oder Perle des Barocks) ist die ehemalige Residenzstadt der sächsischen Kurfürsten und Könige und heutige Landeshauptstadt Dresden. Diese Kunststadt wird oft "Elb-Florenz" gennant. Hier gibt es schöne Renaissance- und Barockbauwerke. Um die Architektur Dresdens machten sich v.a. M.D.Pöppelmann (1662-1736) und G.Semper (1803-1879) verdient. Berühmt ist auch die Semperoper von Architerk Semper.
Das Wahrzeichen der Stadt ist der Zwinger. Er beherbergt u.a. die Gemäldegalerie "Alte Meister". Vielleicht das berhümteste Gemälde hier ist Raffaels "Sixtinische Madonna", dann ist dort Werke von Rembrant, Rubens, Dürer, Holbein, Crnach, Velázquez und Tizian oder Botticelli zu nennen.
Im Albertinum gibt es das Grüne Gewölbe, die reichste Kleinodiensammlung Europas.
Leipzig ist die gröbte Stadt von Sachsen. An der Universität studierten viele bekannte Persönlichkeiten, u.a. J.W.Goethe. Er schrieb in Leipzig seinen Ur-Faust. Daran erinnern die Wandgemälde im bekannten Auerbachs Keller, in dem Goethe als Student oft zu Gast war. In Leipzig waren viele Komponisten tätig. Einer von ihnen war J.S.Bach. Er war Kantor an der Thomaskirche. Hier liegt er begraben. Musik wird weiterhin gepflegt. Weltbekannt sind der Thomanerchor und das Gewandhausorchester. Die Deutsche Bücherei ist die gröbte Bibliotherk deutschsprachiger Druckerzeugnisse. In Leipzig gibt es wichtige Verlage. Es ist auch eine bekannte Messestadt und ein wichtiges Handelszentrum. Die Messe stattfindet hier alljährich im Frühljahr und Herbst.
Bayern (70 553 km2, ca. 11,22 Mio Einwohner)
Bayern ist flächenmäbig das gröbte Bundesland. Eine der Haupteinnahmequellen ist der Tourismus. Bergsteigen, Skifahren und Baden ist mit dem Alpenraum und dem Voralpenland verbunden.
Man kann weibe Bauernhöfe mit blumengeschmückten Balkons, im Hintergrund die schneebedekten Alpen verstellen. Die Bewohner tragen nach dieser Vorstellung Lederhosen und grüne Hüte, trinken viel Bier, und wenn sie gerade nicht trinken, so jodlen sie.
In den Alpen sind die bekanntesten Wintersportzentren Oberstodorf, Oberammergau, Mittenwald, Berchtesgaden und Garmisch-Partenkirchen (GA-PA). Von hier aus führt die Zahnradbahn auf die Zugspitze, die gröbte deutsche Berg.
Die gröbte deutsche Agrarland ist zugleich das beliebteste Urlaubgebiet Deutschlands.
Von den Burgen und Schlössern wird das romantische Märchenschlob Neuschwanstein am meisten besucht.
München ist die Landeshauptstadt mit der gröbten Universität, ein wichtiges Industrie- und Kulturzentrum des Landes. Hier gibt es viele Galerien, Museen und bedeutende Theater. Die bedeutendsten Bauwerke sind die gotische Frauenkirche, Münchens Wahrzeichen, weiter das Neue Rathaus mit dem Gloskenspiel, das Barockschlob Nymphenburg, die Alte Pinakotherk (Rubens, Dürer) und das deutsche Museum mit die Exponate aus Technik. Eine Attraktion ist das 1972 geschaffene Olympiazentrum mit dem Fernsehturm. Auch der Auto- (BMW) und Flugzeugbau, die Elektro- und Elektronikindustrie und natürlich auch weltbekannte Bierbrauereien sind in München zu Hause. Hier gibt es viele Hofbräuhäuser vom Ende des 19. Jahrhundrets. In September ist hier das Oktoberfest.
Die Industriestadt Augsburg, Verwaltungszentrum Schwabens, wird auch Stadt der deutschen Renaissance genannt. Hier waren u.a. beide Holbeins tätig. Besucht werden die Deutsche Barockgalerie und Altdeutsche Galerie, die Fuggerei und das Rathaus. 1530 wurde hier die "Augsburger Konfession" verkündet, auf Grund deren Protestanten mit den Katholiken gleichberechtig wurden.
Das malerische Städchen Rothenburg ob der Tauber hat sein mittelalterliches Aussehen bis heute rein bewahrt.
Von anderen wichtigen Städten nennen wir noch Nürnberg, Bayreuth, Bamberg, Würzburg und Regensburg.
Nürnberg ist die zweitgröbte Stadt Bayerns, das Zentrum Mittelfrankens, eine der schönsten mittelalterlichen Städte deutschlands. Es war die Wirkungsstätte vieler Künstler, von denen wenigstens der Maler und Kupferstecher Albrecht Dürer und der Dichter und Meistersinger Hans Sachs zu nennen sind. Diese Stadt machte auch der Schlosser Peter Henlein durch die erste Taschenuhr (das sog. "Nürnberger Ei") berühmt.
In Nürnberg wurden aber auch die Ausnahmegesetze des Hitlerstaates gegen die jüdische Bevölkerung (1935) proklamiert. Nach dem 2.Weltkrieg fanden hier die sog. "Nürnberger Prozesse" gegen führende Personen des nazistischen Deutschland statt.
Bayreuth ist v.a. mit dem Namen des Komponisten Richard Wagner verbunden. Er lebte hier seit 1872 und liegt hier auch begraben. Auf dem grünen Hügel steht das Wagner-Bühnenfestspielhaus, in dem Wagners Opern aufgeführt werden (Bayreuther Festspiele).
Bamberg ist eine malerische Stadt, oft mit Prag und Rom vergliche: schöne Lage verbindet sich mit prachtvollen Baudenkmälern. Nennen wir wenigstens einige von ihnen: Das mitten mit Flub Regnitz stehende Alte Rathaus zählt zu den originellsten deutschen Rathäusern. Im überwiegend romantischen Laiserdom befinden sich das Grab für Kaiser Heinrich II. und seine Gemahlin Kunigunde und das einzige Papstgrab diesseits der Alpen. Im Dom finden wir Meisterweke mittelalterlicher Plastik; weltberühmt ist der Bamberger Reiter.
In der Neuen Residenz wohnten die letzen Bamberger Fürstbischöfe. Die Alte Hofhaltung ist die einstige Kaiser- und Bischofspfalz (11.Jh.). Am Stadttheater hat zu Anfang des 19.Jh. der Romantiker E.T.A.Hoffmann geiwirkt. Um die Barockarchitektur machte sich Leonhard Dientzenhofer, Bruder des in Prag wirkenden Architekten Cristoph Dientzenhofer, verdient. Bamberg ist eine Universitätsstadt, ein wichtiges Kulturzentrum (die Bamberger Symphoniker tragen den Ruhm der Stadt in alle Welt), aber auch ein wichtiges Industriezentrum (z.B. Boschwerke).
Regensburg ist dank zahlreiche Bauenkmälern aus allen Epochen eine der sehenswerten Städte Deutschlands. Es ist eine Bischofsstadt (seit dem Jahre 739), ein wichtiges Industriezentrum, der gröbte deutsche Donauhafen und eine Universitätsstadt. Regensburg machte auch der Knabenchor die "Regensburger Domspatzen" weltberhümt. Das Wahrzeichen der Stadt ist der gotische Dom St. Peter. Die Steinerne Brücke, erbaut 1135-46, ist die älterste erhaltene Brücke Deutschlands, ja sogar Europas. Der Reichssaalbau (Altes Rathaus) war Sitz des Immerwährenden Reichstages von 1663-1806. Besucht wird auch das Kepler-Museum.
 

Buď první, kdo ohodnotí tento článek.

Komentáře

1 cialis cialis | E-mail | Web | 9. května 2014 v 14:03 | Reagovat

Hello!

Nový komentář

Přihlásit se
  Ještě nemáte vlastní web? Můžete si jej zdarma založit na Blog.cz.